Multiroom Audio Streaming

Multiroom Audio Streaming liefert Musik der Zukunft. Die Streaming-Boxen sind digital und vernetzt, holen die Songs online ab und lassen sich per App steuern. Außerdem klingen sie außerordentlich gut.

Multiroom Audio Streaming: neues Prinzip

Das Prinzip der Stereoanlage im Wohnzimmer hat sich über Jahrzehnte nicht verändert. An eine Stereoanlage wurden die Boxen, der Verstärker und der Musikplayer angeschlossen. Die Musikmedien wechselten zwar, auf die Schallplatte folgten Musikkassette und CD, am Prinzip der Anlage änderte sich aber nichts. Seit sehr kurzer Zeit findet nun eine Revolution statt, denn Multiroom-Systeme liefern den Sound aus vernetzten, schlauen Boxen, die drahtlos und digital mit Musik beschickt werden und per Tablets oder Smartphone zu steuern sind. Das hat auch signifikante Auswirkungen auf den Sound, denn die Multiroom-Boxen können absolut frei programmiert werden und sind untereinander vernetzt. Damit kann per Multiroom Audio Streaming zunächst einmal der Sound sehr genau an die Raumakustik angepasst werden, zudem lassen sich die Boxen ohne Kabelsalat beliebig in den Räumen verteilen, wodurch die Bewohner frei entscheiden, was wo läuft. Natürlich ging das früher auch schon – irgendwie. Denn ehrlich: Wer von uns stöpselte schon permanent die Boxen um, trug sie dann hin und her und fummelte langwierig am Equalizer herum, um den Sound zu optimieren? Jetzt laufen wir einfach mit dem Smartphone durch die Wohnung und tippen ein wenig, um in jeder Ecke den perfekten Hörgenuss zu erzielen. Das funktioniert wirklich nur mit Multiroom Audio Streaming.

PLAN - PRICE

Description

Empfehlung:

Sonos System

Was kann Multiroom Audio Streaming?

Die Wortschöpfung ist wörtlich zu nehmen: Der Audio Stream kann auf viele Räume verteilt werden. Das sind übrigens aus rein akustischer Sicht auch die Räume eines Zimmers, also die Ecken, Wände, die “Schallschlucker”. Die andere Möglichkeit besteht darin, einen Song oder ein Hörspiel zunächst im Wohnzimmer, aber beim Verlassen dieses Raumes auch in allen anderen Zimmern zu hören. Umgekehrt kann natürlich in jedem Raum etwas anderes laufen. Dass der Sound alle Anforderungen an moderne Stereo- und Quadrofonie erfüllt, versteht sich von selbst. Gesteuert werden die Anlagen per App, die Signalübertragung erfolgt über das hauseigene WLAN, es gibt aber auch Anlagen mit eigenen Connector-Geräten, die das eigene Musik-Netz parallel zum WLAN aufbauen. Diese Systeme lassen sich etwas leichter einrichten und sollen teilweise Qualitätsvorteile beim Multiroom Audio Streaming bringen. Jedoch müssen sich die Nutzer über die Qualität an sich keine großen Sorgen machen, denn diese fällt exzellent aus. Die Musik für das Multiroom-System kommt natürlich gern aus dem Internet, aber ebenso gut über den hauseigenen Server, also dem PC, dem Smartphone oder auch der Netzwerk-Festplatte. Manche Vielhörer abonnieren einen Streaming-Dienst wie Napster, Spotify oder Juke.

Multiroom Audio Streaming: Welche Systeme gelten als ausgefeilt?

Natürlich kämpfen alle großen Soundanbieter um diesen neuen Markt, einige Systeme gelten aber Anfang 2015 schon als recht ausgefeilt.

  • Sonos: Das unkomplizierte Streaming in verschiedene Räume funktioniert hier über einen Sonos-Clienten, der per Ethernet mit dem Router verbunden ist. Die anderen Empfängerboxen verbinden sich über das wireless SonosNet miteinander. Das Streaming ist sehr leicht einzurichten und punktet mit hoher Reichweite.
  • Logitech Squeezebox: Die Schweizer setzen auf leistungsstarke Server (PC oder NAS) sowie Abspielgeräte mit vielen Möglichkeiten.
  • Teufel Raumfeld: Die Berliner punkten mit dem bewährten Teufel-Klang, intelligentem Streaming und einer ansprechenden Preisgestaltung. Als Medien können Musikspeicher mit rund 160 GB plus WLAN oder ein Streaming-Client dienen. Als hervorragend gelten die Verzeichnisstrukturen und Suchmöglichkeiten einer Raumfeld-Musiksammlung.
  • Simple Audio: Diese Audio Roomplayer schließen die Lücke zwischen hohem Audio-Anspruch und kinderleichtem Multi-Room. Tatsächlich ist die Bedienung über eigene Powerline-Modems kinderleicht.

Multiroom Audio Streaming ist eine junge Entwicklung, in den nächsten Jahren sind hier also noch viel mehr und dabei sehr ausgefeilte Lösungen zu erwarten.